Parkrempler - Handynummer genügt?

| von Axel Günther | 0

Rechtstipp der Woche, KW 42

Unfallflucht oder nicht?

Keine Seltenheit: beim Rangieren vor dem Supermarkt touchiert man das Fahrzeug eines Anderen. Schnell ist eine Stoßstange eingedrückt oder ein Außenspiegel abgefahren.

Viele sind der Meinung, angesichts solcher "Bagatellschäden" nicht auf den Geschädigten warten zu müssen und hinterlassen stattdessen einen Zettel mit der Handynummer.

So weit, so falsch. Juristisch gesehen haben Sie einen Verkehrsunfall verursacht. Ergo ist das Entfernen vom Unfallort nichts anderes als Fahrerflucht, was laut Strafgesetzbuch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bestraft wird. Von den Punkten in Flensburg ganz zu schweigen. Noch schlimmer oft: Ihre Versicherung muss bei Unfallflucht nicht bezahlen!

Also: Besser, Sie warten auf den Geschädigten. Ist er oder sie nach einer Stunde noch nicht aufgetaucht, gilt: Polizei verständigen!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?
Datenschutzhinweis:*